Kürbisbrot – saftig & lecker

Wenn die Vögel ihre Winterkleider anlegen, ist es dringend Zeit für ein Kürbisbrot, meint Frau Rahtjen.

Wenn die Vögel ihre Winterkleider anlegen, ist es dringend Zeit für ein saftiges Kürbisbrot, meint Frau Rahtjen.

Zutatenliste:
300g Kürbisfleisch (z.B. Hokkaido-Kürbis)
3 – 4 Esslöffel Wasser
Für den Hefeteig:
500g Weizenmehl
1 Tütchen Trockenbackhefe
2 Esslöffel flüssiger Honig
3 Esslöffel lauwarme Milch
100ml Speiseöl
1 gestrichener Teelöffel Salz

Das Fruchtfleisch (am einfachsten geht es mit einem Hokkaido-Kürbis) klein schneiden und mit dem Wasser zusammen unter Rühren in einem Topf andünsten; anschließend pürieren und erkalten lassen.
Mehl in eine Rührschüssel sieben und mit der Hefe sorgfältig vermischen. Honig, Milch, Speiseöl, Salz und das Kürbispüree hinzugeben. Nun die Zutaten mit dem Knethaken eines Handrührgerätes zu einem Teig verarbeiten. Dann mit einem Küchenhandtuch abdecken und an einen warmen Ort stellen, bis der Teig sich sichtbar vergrößert hat. Anschließend den Teig aus der Schüssel nehmen, nochmal kurz durchkneten, in eine Kastenform geben und nochmal ca. 15 min gehen lassen. Die Oberseite mit einem Messer der Länge nach einschneiden und ab in den vorgeheizten Ofen damit. Die Backzeit beträgt ca. 50 Minuten bei 200° Ober-/Unterhitze.
Das Kürbisbrot anschließend aus der Form lösen und abkühlen lassen. Dann natürlich dick Butter drauf und den Herbst genießen! 🙂

Advertisements